Stipendium

Seitenverhältnis
Seitenverhältnis

Die Förderung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst ist ein zentrales Anliegen der ZF Kunststiftung. Seit 1996 vergibt die Stiftung Stipendien für bildende Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.


Allgemeine Information

Das Stipendium beinhaltet ein umfangreiches Förderprogramm: Die Künstlerinnen und Künstler erhalten eine finanzielle Unterstützung, ein Atelier und eine Wohnung. Im Anschluss wird das Arbeitsergebnis des neunmonatigen Stipendiums in einer Ausstellung im Zeppelin Museum Friedrichshafen der Öffentlichkeit präsentiert und in einem Katalog umfassend dokumentiert. Darüber hinaus werden die Aktivitäten der Stipendiaten durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleitet.

Große Bedeutung haben die intensive Zusammenarbeit und der direkte Austausch mit den Künstlern. Der persönliche Kontakt und die Auseinandersetzung mit der künstlerischen Arbeit werden auch über das Stipendium hinaus gepflegt. Auf den jährlichen Stipendiatentreffen wird auch zudem der Austausch der Künstler untereinander gefördert, immer wieder werden auch relevante Fragen zur Kunst und Kunstvermittlung thematisiert.

Vergabeverfahren

Um den einzelnen künstlerischen Positionen besser gerecht zu werden schreibt die ZF Kunststiftung ihre Stipendien seit 2008 nicht mehr öffentlich aus und hat stattdessen auf ein zweistufiges Auswahlverfahren mit Nominierung und Jurierung umgestellt:

Sechs externe, unabhängige Kunstsachverständige aus Österreich, Deutschland und der Schweiz nominieren Künstlerinnen und Künstler, die sich um das Stipendium bewerben können. In einem zweiten Schritt wählt eine sechsköpfige Jury dann einen Bewerber als Stipendiaten aus, der neun Monate im Turmatelier des Zeppelin Museum Friedrichshafen lebt und arbeitet. Die nominierenden Experten sind nicht der Jury vertreten und wechseln alle zwei Jahre.

Expert:innen

Seit 2008 nominieren externe, unabhängige Expert:innen in zwei aufeinander folgenden Jahren die Künstler:innen, die sich um das Stipendium bewerben können.

Stipendium 2021/2022

  • Dr. Sven Beckstette, Kurator für die Sammlung der Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin (D)
  • Eva Birkenstock, Direktorin Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (D_2021)
  • Ute Stuffer, Direktorin Kunstmuseum Ravensburg (D_2022)
  • Dr. Florian Waldvogel, Leitung Kunstgeschichtliche Sammlung (ab 1900), Tiroler Landesmuseen Innsbruck (A)
  • Mag. Hans-Peter Wipplinger, Museologischer Direktor Leopold Museum Wien (A_2021)
  • Hon. Prof. Mag. Dr. Martin Hochleiter, Direktor Salzburg Museum, Salzburg (A_2022)
  • Julian Denzler, Kurator Gegenwartskunst, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen (CH_2021)
  • Dr. Katharina Ammann, Leiterin Kunsthaus Aargau, Aarau (CH_2022)
  • Felicity Lunn, Direktorin Kunsthaus Pasquart, Biel (CH)

Stipendium 2019/2020

  • Eva Birkenstock, Direktorin Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (D)
  • Ina Neddermeier, Leiterin Abteilung Kunst, Zeppelin Museum Friedrichshafen (D)
  • Dr. Christian Bauer, Direktor Landesgalerie Niederösterreich, Krems (A)
  • Nina Tabassomi, Direktorin, künstlerische Leitung und Geschäftsführung Taxispalais Kunsthalle Tirol, Innsbruck (A)
  • Jennifer Burkard, Kuratorin Gegenwartskunst, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen (CH_2019)
  • Julian Denzler, Kurator Gegenwartskunst, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen (CH_2020)
  • Sabine Himmelsbach, Direktorin HeK – Haus der elektronischen Künste, Basel (CH)

Stipendium 2017/2018

  • Roland Nachtigäller, Künstlerischer Direktor Museum Marta Herford (D)
  • Christina Végh, Direktorin Kestnergesellschaft Hannover (D)
  • Silvia Höller, Leiterin RLB Kunstbrücke, Innsbruck (A)
  • Helena Pereña, Hauptkuratorin Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (A)
  • Sybille Omlin, Direktorin École Cantonal d’Art du Valais, Sierre, (CH)
  • Richard Tisserand, Kurator Kunstraum Kreuzlingen (CH)

Stipendium 2015/2016

  • Dr. Nicole Fritz, Leiterin Kunstmuseum Ravensburg (D)
  • Dr. Gregor Jansen, Direktor Kunsthalle Düsseldorf (D)
  • Dr. Peter Assmann, Kunsthistoriker, Künstler und Schriftsteller, Wien (A)
  • Dr. Andreas Hapkemeyer, Direktor Museion Bozen (I)
  • Katharina Morawek, Künstlerische Leiterin Shedhalle Zürich (CH)
  • Richard Tisserand, Kurator Kunstraum Kreuzlingen (CH_2016)

Stipendium 2013/2014

  • Dr. Ulrike Groos, Direktorin Kunstmuseum Stuttgart (D)
  • Johan Holten, Direktor Kunsthalle Baden-Baden (D)
  • Dr. Beate Ermacora, Direktorin Galerie im Taxispalais, Innsbruck (A)
  • Dr. Margit Zuckriegl, Kuratorin Fotografie Museum der Moderne Rupertinum, Salzburg (A)
  • Konrad Bitterli, Stellvertretender Direktor und Kurator Kunstmuseum St. Gallen (CH)
  • Dr. Friedemann Malsch, Direktor Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz (FL)

Stipendium 2011/2012

  • Gabriele Horn, Direktorin KW, Institute for Contemporary Art, Berlin (D)
  • Thomas D. Trummer, Projektleiter bildende Kunst Siemens Arts Program und Siemens Stiftung, München (D)
  • Dr. Günther Dankl, Leiter Moderne Galerie, Ferdinandeum, Innsbruck (A_2011)
  • Beate Ermacora, Direktorin Galerie im Taxispalais, Innsbruck (A_2012)
  • Rudolf Sagmeister, Kurator Kunsthaus Bregenz (A)
  • Marianne Eigenheer, Künstlerin, Basel (CH)
  • Heike Munder, Leiterin Migros-Museum, Zürich (CH)

Stipendium 2009/2010

  • Veit Görner, Direktor Kestnergesellschaft Hannover (D)
  • Stefan Kalmár, Künstlerischer Leiter Kunstverein München (D)
  • Wolfgang Fetz, Leiter des Kunstverein Bregenz (A_2009)
  • Dr. Günther Dankl, Leiter der Modernen Galerie des Ferdinandeum, Innsbruck (A_2010)
  • Stephan Schmidt-Wulffen, Rektor der Akademie der bildenden Künste Wien (A)
  • Giovanni Carmine, Kurator Kunsthalle Sankt Gallen (CH)
  • Dorothee Messmer, Kuratorin Kartause Ittingen, Warth (CH)
Jury

Dr. Claudia Emmert, Direktorin Zeppelin Museum Friedrichshafen
Prof. Dr. Götz Adriani, ehemals Vorsitzender Stiftungsrat Kunsthalle Tübingen
Dr. Wolfgang Meighörner, ehemals Direktor Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Dr. Ursula Zeller, Direktorin Musée de l’alimentation Vevey
Matthias Lenz, Vorstand ZF Kunststiftung
Regina Michel M.A., Geschäftsführung ZF Kunststiftung