Annelise Hermes, 1999

Seitenverhältnis
Seitenverhältnis

geboren 1953 in Kesternich, Eifel; lebt und arbeitet in Wangen-Oberwälden bei Göppingen


Vita
1970 – 1974
Studium an der Fachhochschule für Design Aachen
1978 – 1983
Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. K. R. H. Sonderborg und an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. A. Hüppi
1985 – 1987
Lehrauftrag für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart
Preise und Stipendien (Auswahl)
1999
Stipendium ZF Kunststiftung
1983 – 1984
Amerika-Stipendium des Landes Baden-Württemberg und der Freunde der Kunstakademie Stuttgart in Ann Arbor, Michigan
1981 – 1983
Studienstiftung des Deutschen Volkes
Einzelausstellungen (Auswahl)
2001
Bilder für Kißlegg, Neues Schloss Kißlegg
1999
Flugobjekte, ZF Kunststiftung im Zeppelin Museum Friedrichshafen
1997
Temperamente (neue Bilder), Galerie Steinrötter, Münster
Gruppenausstellungen (Auswahl)
1997
Quer Sehen Denken, Sammlung Nöth, Städtische Galerie Wendlingen
Trotz und Übermut, Junge Malerei aus Süddeutschland, Sammlung Horn, Schloss Achberg
1991
Künstlerinnen aus Baden-Württemberg, Schloß Mochental
1986
Große Kunstausstellung München, Haus der Kunst, München
Alle biografischen Angaben wurden zum Zeitpunkt des Stipendiums verfasst und haben keinen Anspruch auf Aktualität. Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Webseiten der Künstler:innen, sofern vorhanden und hier aufgeführt.